HORMONE UND IHR EINFLUSS AUF DIE STIMME

Hormone sind biochemische Botenstoffe, die von speziellen Zellen produziert und von den endokrinen Drüsen ins Blut abgegeben werden. Sie dienen der Informationsweitergabe und der Initiierung von Funktionen der Organe.

Der Kehlkopf reagiert sehr sensibel auf hormonelle Einflüsse. Ähnlich dem Stimmwechsel (Mutation), der zwischen dem 11. und 16 Lebensjahr eintritt und nach etwa 2 Jahren abgeschlossen ist - bei Knaben senkt sich die Sprechstimme etwa um eine Oktave ab, bei Mädchen um einen Terz bis max. Quinte - , kommt es vor (Prämenstruum) und auch während der Menstruation bei Frauen zu Stimmklangveränderungen. Verursacht werden diese durch die Schwankungen der Hormonkonzentration von Östrogen und Progesteron.

Dabei unterscheidet man zwischen prämenstruellen Dysodien (Laryngopthia praemenstrualis, beginnt 1 Woche vor der Monatsblutung) und menstruellen Dysodien (Laryngopthia menstrualis), den Stimmveränderungen während der Schwangerschaft (Laryngopathia gravidarum) und währender des Klimakteriums und der Menopause. Auch Kontrazeptiva können einen Einfluss auf Stimmveränderungen haben.
Stacks Image 75369

Kehlkopf (Ansicht von schräg dorsal)
Innere Kehlkopfmuskulatur und Stimmband

STIMMKLANGVERÄNDERUNG

Stacks Image 97595

Stimmlippen (Plica vocalis) in Phonationsstellung

Durch die Schwankungen der Hormonkonzentration von Östrogen und Progesteron kommt es zu vermehrten Wassereinlagerungen und somit zu Veränderungen in der Struktur der Stimmlippen und der Mukosa (Schleimhaut) in Form von Schwellungen und knotenförmigen Verdickungen (vor allem im mittleren Drittel) der Stimmlippen und im Bereich der Aryknorpel, die zu Beeinträchtigungen der Schwingungsfähigkeit der Stimmlippen bis hin zu einem unvollständigen Stimmlippenschluss führen können.

  • die Stimme klingt rau, brüchig, belegt
  • es kommt zur Unsicherheit in der Intonation
  • höhere Töne werden nicht mehr erreicht
  • Stimmbelastungsgefühl
  • zur Tendenz des Tonabbruchs
  • zur Senkung der Stimme (tendenziell tiefer)

Neben den hormonellen Einflüssen auf den Kehlkopf und den damit verbundenen Stimmklangveränderungen sorgen Menstruationsbeschwerden wie krampfartige Unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall zusätzlich für eine Einschränkung in der Leistungsfähigkeit auf der Bühne. Auch der Einfluss auf das emotionale Befinden ist ein wichtiger Faktor (Stimmungsschwankungen, Traurigkeit oder Lustlosigkeit, etc.).

ÄTHERISCHE ÖLE VERSCHAFFEN LINDERUNG

Stacks Image 75419
Ich habe fantastische Erfahrungen mit dem doTERRA Roll On ClaryCalm™ gemacht. Der Roll On, mit seiner speziellen Ölmischung wirkt balancierend auf meinen Körper und die Stimme. Ich verwende ihn auch um Symptome von PMS zu lindern! Gerade im Hochleistungsjob Sängerin - wo Körper und Stimme funktionieren muss - hilft der Roll On sanft das Wohlbefinden zu unterstützen, um auch gerade in der monatlichen ‚Ausnahmesituation‘ auf der Bühne 100% zu geben. Und das nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf emotionaler Ebene!

doTERRA´s ClaryCalm ist eine Mischung ätherischer Öle, die mögliche unangenehme Folgen des weiblichen Menstruationszyklus mildert. Durch das Auftragen der Mischung aus Muskatellersalbei, Lavendel, Bergamotte, Römischer Kamille, Zedernholz, Ylang Ylang, Geranium, Fenchel, Karrottensamen, Palmarosa und Mönchspfeffer hat ClaryCalm™ eine kühlende Wirkung auf die Haut und unterstützt das emotionale Gleichgewicht.

ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN



  • während des monatlichen Zyklus auf den Unterleib auftragen oder einmassieren
  • bei Hitzegefühlen zur Kühlung und Linderung auftragen
  • als Duftstoff in der Raumluft zerstäuben, um erhöhte Emotionen auszugleichen
  • unterstützt das emotionale Gleichgewicht während des Zyklus

Um möglichen Hautreizungen vorzubeugen, mit dōTERRA® fraktioniertem Kokosöl verdünnen!Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Schwangere, Stillende oder sich in ärztlicher Behandlung befindende Personen sollen vor der Einnahme Rücksprache mit ihrem Arzt halten. Kontakt mit Augen, Innenohr und empfindlichen Bereichen vermeiden.
Hinweis: die angeführten Produkte ersetzen keine ärztliche Diagnose, Behandlung oder Therapie und dient im Wesentlichen der Revitalisierung, Harmonisierung des Körperbefindens, der Aktivierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte und der Steigerung des Wohlbefindens.
Ursula Prochazka
doterra, cptg, ursula Prochazka,
Die ätherischen Öle von dōTERRA in Garantiert Reiner Therapeutischer Qualität (CPTG) bestehen aus rein natürlichen aromatischen Verbindungen, die sorgfältig aus Pflanzen extrahiert werden. Sie enthalten keine Füllstoffe oder künstliche Zusätze, die ihre Wirksamkeit mindern und sind frei von Verunreinigungen, wie Pestiziden und anderen chemischen Rückständen. Für Sicherheit und Wirksamkeit ist der richtige Gehalt an aktiven Verbindungen genauso wichtig wie die Abwesenheit von Verunreinigungen. Von vielen Ölen wird behauptet, sie wären von therapeutischer Qualität, und einige mögen vielleicht rein sein, doch nur sehr wenige werden strengen Tests hinsichtlich ihrer chemischen Zusammensetzung unterworfen. Die ätherischen Öle von dōTERRA in garantiert reiner therapeutischer Qualität werden mittels Massenspektrometrie und Gaschromatografie getestet, um sowohl Reinheit, als auch die Wirksamkeit der Zusammensetzung des Extrakts in jeder Charge sicherzustellen.

Die CPTG® Öle von doTERRA erhältst du über den Shop.

Bei Fragen oder um die ätherischen Öle zu testen kannst du mich auch gerne jederzeit kontaktieren.
+43 (0)664 823 25 79

Stacks Image 71322
wie ätherische Öle wirken und ihre häufigsten Anwendungsmöglichkeiten
Stacks Image 71327
hilfreiche Tipps um dein Instrument Körper mit Hilfe von ätherischen Ölen fit zu halten. Speziell für die Bedürfnisse von Sängern und Sprechern ausgerichtet.
was sind ätherische öle, Ursula Prochazka, Gesundheit, Wohlbefinden,
was sind ätherische Öle, wie werden sie hergestellt, wie wirken sie
© 2016 Ursula Prochazka